Redis Fehler?

  • moin,


    wenn wir redis im live- und im testboard haben dann kommt man nicht ins testforum, hat dann immer ne weiterleitung nach dem liveboard


    sieht aus wie wenn redis die seiten der domain und nicht der subdomain ausgibt, auf die schnelle ist bei dem plugin auch nichts zu finden, das ein präfix, indexname oder sowas angehängt wird wie zb bei elasticsearch oder dem multihunter oder der präfix für cookienamen


    :thinking:


    Da, wo die Neurosen blühn, da möcht ich Landschaftsgärtner sein!

  • Du müsstest für beide Foren eine seperate Redis Instanz anlegen damit sie nicht versuchen auf die selben Caches zuzugreifen.
    Ehrlich gesagt verstehe ich den ganzen Hype um Redis nicht, das mag interesannt werden wenn man auf @TimWollas neue NodePush implementierung im WSC angewiesen ist, aber sonst gibt es keinerlei Vorteil gegenüber memcached.

  • sonst gibt es keinerlei Vorteil gegenüber memcached


    Jein. In manchen Umgebungen steht Memcached einfach nicht zur Verfügung, jedoch Redis. Davon abgesehen, dass ich Redis als schneller empfinde, gegenüber Memcached.


    @nehe


    Wenn beide WCF-Installationen auf dieselbe Redis-Instanz zugreifen, teilen sie sich logischerweise auch dieselben Daten aus demselben Cache.

  • Also das mit der Geschwindigkeit halte ich persönlich für ein Gerücht, hab das mal selbst getestet (verschiedene Seiten im WCF mal mit memcached und mal mit Redis aufgerufen und die Zeiten gemessen) und da gab es bei 100 Seitenaufrufen nur Abweichungen im Bereich von 0.0x Sekunden.


    Lustig an der ganzen Sache ist auch folgendes: Redis ist single-threaded während memcached multithreated ist.
    Das führt am ende dazu, dass bei einer gut besuchten Webseite teilweise memcached schneller sein kann als Redis, sofern Redis nicht als Cluster mit mehreren Instanzen betrieben wird um den Nachteil auszugleichen.
    Auch wird gerade im WCF der Vorteil von Redis auch komplexe Datenstrukturen abzubilden gar nicht verwendet, alle Caches werden sowohl für memcached, als auch für redis via php serialisiert und dann als String gespeichert und da gibt es eben keinen signifikanten Vorteil für Redis.

  • In manchen Umgebungen steht Memcached einfach nicht zur Verfügung

    so isses ;) richtig analysiert


    ... und chef will es nicht selbst bauen weil das dann eeeeeewig probleme beim updaten gibt


    danke euch beiden. wenn noch fragen sind, frag ich :sunglasses:


    Da, wo die Neurosen blühn, da möcht ich Landschaftsgärtner sein!

  • Ja gut, das ist natürlich ein Argument^^
    Welche php und OS version verwendet ihr denn ?
    Für Debian und Ubuntu kann ich nur DEB.SURY.ORG empfehlen und da sind entsprechende memcached module für php7 und php7.1 enthalten ;)

  • Welche php und OS version verwendet ihr denn ?

    debian 8 / php 7.1.3 (plesk)
    redis muss aber auch nicht unbedingt in der testumgebung laufen, ich dachte nur da würde es die möglichkeit geben ein prefix anzuhängen


    mfg

  • Was mir gerade aufgefallen ist: Memcached & Redis verwenden die UUID des WCF als Prefix, d.h.

    • Ausführen:
      SQL
      1. UPDATE wcf1_option SET optionValue = UUID() WHERE optionName = 'wcf_uuid';
    • Cache leeren
    • Freuen
  • Hmpf, ich hätte das echt mal nachschauen sollen, fand nur in der cache source nichts und hatte gar nicht bemerkt dass es ne eigene DB klasse hat^^