Wie kann man einem Nutzer alle über ihn gespeicherten Daten maschinenlesbar überlassen?

  • Nachdem das mit dem DSGVO Ding wohl nichts wird hier, wie kann ich einem Nutzer alle über ihn gespeicherten Daten maschinenlesbar zustellen?

    Gibt es dafür was?

    So sehr viel speichern wir nicht, bei den Beiträgen wird keine IP gespeichert.

    Der V Server Apache speichert noch, wird noch abgestellt, möglicherweise pünktlich bis 25.5.

    Bei der Registrierung wird die IP gespeichert, oder? Wie kann ich das verhindern?

    Wir haben keine Like Buttons im Forum, Bilder dürfen wenn überhaupt nur als Dateianhang hochgeladen werden, oder in die Galerie bei uns.

    Also nichts von ausserhalb, nichts wie Webstat,AWstats, kein Google Zeug, wie Adwords, Adsense, Piwik,keine Werbung, wir haben nichts von alledem.

    Wir nutzen nichts davon, versenden nur eine Mail bei Registrierung, keine Newsletter, nichts.

    Wir könnten auch die Nutzer zwingen einen deutschen Wegwerf Email Anbieter zu nutzen, dann wäre da auch nichts zu speichern.

    Wir würden dann nur Wegwerfemail anbieter deutsche zur Registrierung zulassen. Kann man ja im ACP einstellen.

    Dann noch ne Frage, könnten wir Nutzern automatisiert eine sagen wir 6 stellige zufällig generierte Zahlenkombination als Pseudonym zuweisen, damit nicht jemand

    möglicherweise ein identifizierbares Pseudonym benutzt, weil schon irgendwo anders verwendet, oder gar seinen richtigen Namen. Worscht Käse Fall, wie verhindert man das mit dem echten Namen?

    Natürlich darf die Zahlenkobination nur einmal vergeben werden.

    Kann man sowas umsetzen:?:

  • Nachdem das mit dem DSGVO Ding wohl nichts wird hier


    Wird es, allerdings nicht so frühzeitig, wie geplant.



    Wir könnten auch die Nutzer zwingen einen deutschen Wegwerf Email Anbieter zu nutzen, dann wäre da auch nichts zu speichern.


    Lies dir mal den Text zu dieser Erweiterung durch:


    Herunterladen (Version 1.0.0) (Kostenlos)

    Dead Letter Email Validation WSC 3.0 & WSC 3.1

    Verhindert mit Hilfe der dead-letter.email-API die Nutzung von Wegwerf-E-Mail-Adressen.


    Ich meine... Kann und soll jeder machen, wie er meint. Allerdings verursacht ein derartiges Vorgehen am Ende wohl mehr Probleme, als es lösen würde.

  • Ja gut, aber wir wollen ja gerade das die Nutzer Wegwerf Emails vewenden.

    Das Ding soll das verhindern, wir wollen verhindern das Nutzer erreichbare Emailadressen verwenden.

    Also genau das Gegenteil von der Erweiterung. Die muß nur solange halten bis der Registrierungslink ankommt, also meinetwegen 10 Minuten.

    Registrierte Nutzer sollen bei uns keine Mails versenden können, an niemanden.

    Kommunikation untereinander nur über PN oder Konversation wie das neuerdings genannt wird.

    Was die da vereinbaren untereinander bleibt denen überlassen.

    Wir wollen keine Daten unserer Nutzer, wir verkaufen nichts, wir machen nichts, also unnötig irgendwelche Daten zu haben.

  • Du solltest dir auch die Beschreibung zwecks Datenschutz ansehen. Denn mit Wegwerfadressen kommst du in Teufels Küche.

  • Tut mir leid, ich erkenne keine Probleme, ganz im Gegenteil.

    Wenn ein Nutzer sein Passwort vergisst, sein Problem, fängt er von vorne und bei 0 an. Neue Registrierung und gut.

    Es gibt keine Möglichkeit sich was zusenden zu lassen, bei Vergessen.

  • Wir senden nichts zu, es gibt ur die Registrierungsmail, danach nichts mehr.

    Die Passwort verggssen Funktion wird aus der Datenbank entfernt. Macht mein Serveradmin wenn er wieder einsatzfähig ist.

    Ich vermute noch vor 25.5.

  • Die Passwort verggssen Funktion wird aus der Datenbank entfernt.

    Die ist nicht in der Datenbank. Abgesehen davon halte ich diese Überlegung für ziemlichen Käse. Hast du eine Begründung oder ist das einfach dein Wille?