Account und alle Daten eines Nutzers löschen?

  • Nachdem ich heute Nacht die E-Mail bezüglich der neuen Datenschutzerklärung an alle Benutzer geschrieben habe, kamen bereits 3 Bitten, die Accounts zu löschen. Das ist ja nicht das Problem - Einfach Account im ACP löschen und gut ist.


    Aber nun habe ich die Bitte erhalten, ich solle einen Account und alle dazugehörigen Daten, die ich von diesem Benutzer habe, löschen. Was lösche ich nun alles? Würdet ihr nun einfach den Account löschen?


    Beiträge und Themen würde ich nicht löschen. Das steht auch so in den Nutzungsbedingungen, die er damals akzeptiert hatte. Zum Glück wird es hier aber keine Diskussionen geben, da er sich nur angemeldet hatte, um etwas aus dem Downloadbereich laden zu können. Er hat sich also sonst nicht weiter eingebracht.


    Also auch hier einfach nur den Account löschen?

    Ich brauche keine Signatur! :)

  • Beim Account löschen bleiben die Foren Beiträge ja erhalten. Ggf. Wenn der user persönliche daten in einem forum post gemacht hat müsste man diese von hand löschen. Da ist halt die Frage, muss ich al betreiber hinderte von beiträgen durchgehen und nachlesen ob der user einmal was persönlich gepostet hat?


    Wie ist es mit grussformel? Ich schreibe zum schluss ja auch immer gruss Grischabock, das ist ja aber nicht persönlich sondern nir ein pseudonym oder? Jeder andere kann sich wenn er vor mir war sich Grischabock nennen.

  • Inhalte müsst ihr nur auf Zuruf löschen, also wenn der Nutzer euch explizit Links schickt. Und selbst dann müsst ihr nur löschen, wenn entweder Urheber- oder Persönlichkeitsrecht verletzt wird.

  • Ich würde nur den Account löschen.

    Wünscht jemand das persönliche Daten aus den Beiträgen zu entfernt werden, so möge er mir die Beiträge nennen und ich würde den persönlichen Teil editieren.

  • Vor dem löschen ggf. umbenennen auf Gast123 oder so

    Dann erst den Account löschen


    War irgendwo im WL Forum ein Tipp

  • Ja, von mir. Und auch eine Plugin Idee, die sich aber als schwer umzusetzen entpuppt hat.

  • Ja, von mir. Und auch eine Plugin Idee, die sich aber als schwer umzusetzen entpuppt hat.

    Wirst du es noch umsetzen? Denn darauf hatte ich persönlich gehofft. Andernfalls müssen wir uns was einfallen lassen um das Umbenennen zu umgehen, denn es wird in das Zitat ja nicht übernommen. Was gerade bei Klarnamen recht ärgerlich ist.

  • Inhalte müsst ihr nur auf Zuruf löschen

    Ich würde nur den Account löschen

    Danke euch. Dann werde ich das auch so machen. :)


    Vor dem löschen ggf. umbenennen auf Gast123 oder so

    Dann erst den Account löschen

    Das werde ich definitiv nicht machen. Wenn es ein Plugin dafür gibt, ok. Aber manuell mache ich das nicht. Was bringt das? Wenn er in seine Beiträge schreibt "Gruß Gustav" und ich nenne den Account um, müsste ich ja jeden Beitrag anfassen und das "Gustav" in "Gast123" ändern, wenn man genau sein möchte. Das ist mir dann doch zu viel des Guten.

    Ich brauche keine Signatur! :)

  • Es gibt auch Menschen die ein Synonym als Namen haben, dennoch mit dem echten Namen einen Gruß drunter setzen.

    Ich zum Beispiel, in manchen Foren.


    Von daher ist mir das extrem Latte was da im Beitrag steht ^^

  • Das werde ich definitiv nicht machen.

    Such mal nach mv993 mit Deiner Lieblingssuchmaschine.

    Da findest Du mehr von mir, als mit meinem Namen (selbst wenn ich den Nachnamen dazu schreiben würde).


    Gruß

    Michael

  • die vorläufige Umbennung in Gast123 gibt Dir etwas Zeit alle Themen und Beiträge zu checken, bevor Du das Mitglied löschst. Ist es erst gelöscht, können seine Beiträge nicht mehr gelistet werden. Dann hast Du wesentlich mehr Arbeit, alles Forum für Forum durchzugehen. Ich hab das früher immer so gemacht :)

    viele Grüße ... Ute

  • bevor Du das Mitglied löschst

    Und was machst du, wenn das Mitglied sich selbst löscht/sein Konto kündigt? Dazu gibt es im Standard nirgendwo eine Auflistung :D (zumindest ist das mein aktueller Kenntnisstand im WCF aber ich denke nicht, dass sich im WSC daran etwas geändert hat)


    Selbst mit Plugin ist es krampfig, da regelmässig reinzuschaun, wer denn so gekündigt hat.


    gibt Dir etwas Zeit alle Themen und Beiträge zu checken

    Das ist nicht Aufgabe des Betreibers. Wer seine Daten bedenklos (gedankenlos?) ohne Aufforderung, ohne Erfordernis quer Internet verstreut, der darf sich gefälligst auch selbst bemühen, die wieder zu finden und ffg. zu entfernen, bevor er sich verabschiedet. Ich habe die Daten nicht erhoben, ich brauch die nicht, ich verwende sie nicht, ich verarbeite sie nicht. Ich werde den teufel tun und z.B. 15.234 Beiträge eines zur löschung vorgemerkten Users prüfen, ob er da aus Jux und Blauäugikeit persönliche Daten in einem Beitrag, einem Kommentar etc. pp gepostet hat. daon abgesehen kannst du Pinnwandeinträge nichtmal Userspezifisch auflisten, also auch nur Schuss ins Blaue :D


    Und eine Umbenennung bringt nix als Verwirrung, solange nicht konsequent an allen Stellen umbenannt wird (=> #7 hier)


    Vllt. ist es an der Zeit, die Menschen mal zum (Mit)Denken zu bewegen, damit sie selbst mit ihren Daten sparsam umgehen und eigenverantwortlich, statt von Betreibern zu verlangen, hinter ihnen aufzuräumen :/


    Da, wo die Neurosen blühn, da möcht ich Landschaftsgärtner sein!

  • Ich beziehe mich mal auf den Themenstart.

    Warum kommt man wegen der neuen DSE überhaupt auf die Idee sich löschen zu lassen. Wer noch registriert ist, der soll gefälligst den Button drücken. Der soll auch seine Bilder oder Daten aus der Filebase löschen. Der hat sieben Tage Zeit seine Beiträge zu durchsuchen und mir die zu editierenden zu nennen.

    Man kann den betreffenden auch einer besonderen Benutzergruppe zuordnen, die die eigenen Beiträge immer editieren kann, dann soll er sich austoben. Dazu wird im Nutzungsrecht eingebaut, dass in diesem Fall nur persönliche Daten unkenntlich gemacht werden dürfen, bei Verstoß sofort Sperre. Endgültig löschen sollte er natürlich nicht können, nur editieren und löschen.

    Ich habe da schon einiges in meinen jetzigen Nutzungsbedingungen, die neuen werden noch einen Zahn schärfer. ;)

  • Warum kommt man wegen der neuen DSE überhaupt auf die Idee sich löschen zu lassen.

    Weil die alle nen (sorry) Klatsch haben. Die tun so, als würde mit dem Inkrafttreten der DSGVO überhaupt erst angefangen, Daten zu speichern. :D


    Dabei ist es "nur" so, dass den Leuten endlich mal bewusst wird, welche Daten und für welche sinnfreien Zwecke bisher gespeichert wurde. Und ausgerechnet bei denen (kleine, nicht-kommerzielle Projekte), wo die Daten sicher sind, weil nur für interne Zwecke fangen sie an zu zetern und zu jammern :D

    Das ist sooo typisch der "deutsche Michel", wenns nicht so traurig wäre, ich käme vor Lachen nicht mehr in den Schlaf.


    Bei den ganzen "mimimiii lösch mich"-Reaktionen wird überdies offenbar vergessen, dass die bisherige Datenverwendung davon völlig unberührt bleibt. Auch explizite Widersprüche gelten ab Tag X, teilweise hast du nichtmal Widerspruchsrecht.


    Das ist so, als würde ein Räuber schwören, ab sofort nichts mehr zu rauben und im Kleingedruckten dann den Stinkefinger zeigen und "ätsche, den Zaster, den ich bisher geklaut habe, behalte ich aber".


    Und ich will den Normalbürger sehen, der den Rattenschwanz bis zum Popo zurückverfolgt, wer wann an wen und warum ... und der dann auch an 3 weitere ... und die dann auch weiter "gespeadet" ... die Daten sind verteilt und never ever hast du eine Chance, bis zum letzten Winkel zu erforschen, wo sie sind und wer sie hat. Zumal es zig zig Ausnahmen (aka clevere Formulierungen in den DSE, die Lücken nutzen) gibt.


    Und dabei ist die analoge Welt noch schlimmer dran, wo der Bürger meint "Ich lege Wert auf den Schutz meiner Daten, ich meide wo es geht das I-Netz". Pustekuchen :D, falsch gedacht. Da kannste noch so analog leben, deine Daten landen im Netz und werden verteilt. Und daran ändert leider auch diese DSGVO nix.


    Da, wo die Neurosen blühn, da möcht ich Landschaftsgärtner sein!

  • Moin moin,


    Und was machst du, wenn das Mitglied sich selbst löscht/sein Konto kündigt? Dazu gibt es im Standard nirgendwo eine Auflistung :D (zumindest ist das mein aktueller Kenntnisstand im WCF aber ich denke nicht, dass sich im WSC daran etwas geändert hat)

    hast Du Recht ... ich hätte erwähnen sollen, das es damals um ein 4.1. Forum gehandelt hatte.

    Das ist nicht Aufgabe des Betreibers. Wer seine Daten bedenklos (gedankenlos?) ohne Aufforderung, ohne Erfordernis quer Internet verstreut, der darf sich gefälligst auch selbst bemühen, die wieder zu finden und ffg. zu entfernen, bevor er sich verabschiedet. Ich habe die Daten nicht erhoben, ich brauch die nicht, ich verwende sie nicht, ich verarbeite sie nicht. Ich werde den teufel tun und z.B. 15.234 Beiträge eines zur löschung vorgemerkten Users prüfen, ob er da aus Jux und Blauäugikeit persönliche Daten in einem Beitrag, einem Kommentar etc. pp gepostet hat. daon abgesehen kannst du Pinnwandeinträge nichtmal Userspezifisch auflisten, also auch nur Schuss ins Blaue :D

    Gebe ich Dir auch Recht ... ich bin jetzt nur von meinen Erfahrungen ausgegangen und die waren z.T. echt krass. Bevor ich weiter Streß mit den Usern habe, habe ich deren Beiträge gelöscht und Ruhe war. Es gibt (leider) auch Nutzer, die sich nur deswegen in einem Forum anmelden, um den Betreiber zu stressen. Alles schon erlebt.

    Vllt. ist es an der Zeit, die Menschen mal zum (Mit)Denken zu bewegen, damit sie selbst mit ihren Daten sparsam umgehen und eigenverantwortlich, statt von Betreibern zu verlangen, hinter ihnen aufzuräumen :/

    DAS wirst Du oder auch ich nicht mehr erleben. ;):P

    viele Grüße ... Ute

  • hast Du Recht ... ich hätte erwähnen sollen, das es damals um ein 4.1. Forum gehandelt hatte.

    ja, daruf bezog ich mich, auf ein 4.1er ;)



    DAS wirst Du oder auch ich nicht mehr erleben.


    da hast du dich bei den Smilies vertan ... sollten bestimmt diese werden: :|;(||


    Da, wo die Neurosen blühn, da möcht ich Landschaftsgärtner sein!

  • Bisher haben sich 6 Benutzer bei mir löschen lassen. 80 Leute haben die neuen Bedingungen akzeptiert. Knapp 2000 Benutzer wurden per Email benachrichtigt.


    Die Leute, die sich löschen lassen haben, waren nur angemeldet, um entweder bei einem Gewinnspiel mitspielen zu dürfen oder etwas laden wollten. Nur ein Benutzer hatte tatsächlich ein paar Beiträge geschrieben. Hier sollte aber nur der Account gelöscht werden.


    Es hält sich bei mir also im Rahmen. 😉

    Ich brauche keine Signatur! :)