• Hallo,


    Zeit, euch ein weiteres Plugin vorzustellen: Countryblock



    Vorab sei erwähnt, dass es sich hierbei noch um eine Beta-Version handelt d.h. ein produktiver Einsatz ist zwar grundsätzlich möglich, aber nicht unbedingt empfohlen. Zumindest sollte das Ganze vor dem produktiven Einsatz einmal in einer Testinstallation getestet werden.


    Countryblock erlaubt euch - wie es der Name bereits erahnen lässt - Besuchern ausgewählter Länder den Zugriff auf eure Community zu verweigern. Dazu wird eine Geo-Datenbank verwendet, die in regelmäßigen Abständen automatisch aktualisiert wird.


    Um diese Erweiterung einsetzen zu können, sollte sichergestellt sein, dass PHP mit bcmath kompiliert wurde:



    Ist dies nicht der Fall, wird ein externer Dienst verwendet, um die Herkunft des Besuchers zu ermitteln.


    Hinweise:


    Nach der Installation der Erweiterung müsst ihr einmalig den Cronjob Aktualisiert die lokalen GeoIP-Datenbanken (bzw. Updates the local GeoIP databases) ausführen.


    Um sicher zu stellen, dass die Erweiterung wie erwartet funktioniert, solltet ihr einmalig euer eigenes Land sperren und eure Community aufrufen. Erhaltet ihr im Frontend eine entsprechende Fehlermeldung, funktioniert alles, wie es soll (das ACP bleibt von der Erweiterung unberührt).


    Für Plugin-Entwickler steht im selben Zuge das Paket Country Utils zur Verfügung, welches u.A. mit neuen Template-Modifiern und neuen Formular-Feld-Typen zur Arbeit mit Ländern, Währungen, Ländervorwahlen, Längen- und Breitengraden, TLDs, uvm. aufwartet.


    Abschließend möchte ich darauf hinweisen, dass das Sperren einiger Länder dazu führen kann, dass Suchmaschinen (z.B. Google) und Crawler (z.B. Facebook) u.U. ebenfalls gesperrt werden. Daher sollten die zu sperrenden Länder mit Bedacht gewählt- oder eine alternative Sperrmethode verwendet werden.